Produkte

StecaGrid Configurator 3.3

Software zur Anlagenauslegung

StecaGrid Configurator 3.3 picture.jpg
X
StecaGrid Configurator 3.3 picture.jpg

Beschreibung

Eine noch professionellere Planung einer Photovoltaikanlage ermöglicht die aktuelle Version des StecaGrid Configurators, die gegenüber der Vorgängerversion zahlreiche Verbesserungen bietet.

Zu den Neuerungen gehört die Einbindung der 70-Prozent-Regelung für Auslegungsverhältnisse, bei denen die Ausgangsleistung nur 70 % der Modulleistung beträgt. Zur Berücksichtigung der Blindleistung kann der Cos Phi (1,00; 0,95 oder 0,90) gewählt werden. Der Anlagenplaner kann auch die minimale und maximale Modultemperatur vorgeben. Die Anzahl der Module bei der ausgewählten Anlagenkonfiguration können nachträglich geändert werden. Die Auswirkungen auf Anlagenwerte und den Ertrag sowie Überschreitungen von Eingangsparametern werden deutlich angezeigt.

Die Version arbeitet eigenständig und bietet eine komfortable Benutzeroberfläche. Vier Möglichkeiten stehen zur Verfügung, um nach der Auswahl eines Modultyps die Größe der Photovoltaikanlage vorzugeben. Dazu können die in einer großen Datenbank hinterlegten Module nach bestimmten Kriterien gefiltert werden. Ist das gewünschte Modul nicht in der Datenbank hinterlegt, so können einige Module dem Programm hinzugefügt werden. Danach erfolgt die Wahl der Wechselrichter nach diversen Vorgaben wie etwa dem Montageort und der AC- oder DC-Nennleistung.

Als Standard-Auswahlkriterium dienen die berechneten Stromgestehungskosten. Für die Festlegung sind im Programm unterschiedliche Werte für die Kosten der Anlagenplanung, für Module, Verkabelung, Montagesysteme usw. enthalten. Die projektierende Firma kann ihre Kundendaten und ein Firmenlogo hinterlegen, die auf den Ausdrucken erscheinen. Für die Prognosen über den jährlichen Energieertrag sind 100 Standorte in Europa mit Einstrahlungsdaten auswählbar.

Mit dem prognostizierten Jahresenergieertrag und den ebenfalls editierbaren Werten für den Abzinsungsfaktor sowie die Laufzeit lassen sich abschließend die Kosten, zu denen die Anlage den Strom produziert, in Cent pro Kilowattstunde genau berechnen. Auf einen Blick ist an den Stromgestehungskosten erkennbar, ob es wirtschaftlicher ist, den jeweiligen Wechselrichter mit einem Solarmodul mehr oder weniger zu belegen. Die Stückliste mit den benötigten Teilen, das Schaltbild und eine Zusammenfassung der Projektdaten garantieren eine professionelle Vorbereitung des Verkaufsgespräches mit dem Kunden.

Für die Menüführung im Programm sind die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch auswählbar.

Downloads

Produktdatenblatt

  •  StecaGrid Configurator 3.3 productdatasheet DE · pdf · 0,282 MB
  •  StecaGrid Configurator 3.3 productdatasheet EN · pdf · 0.284 MB
  •  StecaGrid Configurator 3.3 productdatasheet FR · pdf · 0,269 MB

Produktbilder, Zeichnungen, etc.

  •  StecaGrid Configurator 3.3 Produktbild · jpg, 300 DPI, Druckqualität · 1,572 MB
  •  StecaGrid Configurator 3.3 Produktbild · jpg, 72 DPI, Web-Qualität · 0,385 MB

Software

  •  StecaGrid Configurator 3.3 Software 3.3 · zip · 5,481 MB
Sie sind hier: