KATEK Gruppe: Steca als starke Marke an Bord

Steca blau claim RGB
Blau ist die Unternehmensfarbe der Katek SE Gruppe und so prä-sentiert sich auch die Produktmar-ke Steca in Zukunft. Auf Briefpa-pier, Visitenkarten und Homepage heißt es dann: „KATEK – Lead the Category“ und „Steca – A KATEK Brand“ im Produktbereich.
Memmingen, München – Die Zukunft leuchtet blau: Als wichtiges Mitglied im Schnellboot-Verbund positioniert sich der Allgäuer Elektronikspezialist Steca zukünftig als Marke der international tätigen Katek Gruppe.

„Stabil aufgehoben im Verbund, trotzdem agil und flexibel im Handeln - das sind die Vorteile, von denen unsere Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter durch die Zugehörigkeit zur Katek SE Gruppe profitieren“, freut sich Klauspeter Bader, Geschäftsführer des Elektronikunternehmens Steca aus Memmingen. Zur Gruppe, die Teil des technologieorientierten Münchener Beteiligungsunternehmens Primepulse ist, gehören neben der Steca auch die Electronic Manufacturing Service (EMS) Dienstleister ETL aus Mauerstetten und die Katek GmbH aus Grassau. Für zwei weitere Zu-käufe, die bebro electronic GmbH und die eSystems MTG GmbH, beide aus Baden-Württemberg, ist das Closing noch im Oktober geplant. Der Verbund verspricht Synergien nicht nur in den Bereichen Entwicklung, Einkauf, Produktion, Marketing und Vertrieb sondern auch bei der innovativen Ausrichtung in zukunftsträchtigen Märkten.
Das weitere Zusammenwachsen der Gruppe zeigt sich auch in Memmingen zukünftig durch einen einheitlichen Auftritt. Mit ihren zwei Geschäftsbereichen, E2MS/ODM und Solar & Energie, tritt die Steca zukünftig unter dem Namen der Katek Gruppe auf. Um speziell den weltweiten Kunden und Geschäftspartnern aus dem Geschäftsbereich Solar & Energie den Erhalt der hohen Produktqualität sowie den kontinuierlichen Ausbau des Know-hows „Designed in Germany“ zu signalisieren, bleibt Steca als Produktmarke weiterhin erhalten. Das heißt, dass die beliebten Solar- & Energieprodukte des Allgäuer Elektronikdienstleisters ihrem wachsenden Kundenstamm auch in Zukunft unter dem Namen „Steca – A KATEK Brand“ angeboten werden.
Die Zukunft leuchtet blau
Blau ist die Unternehmensfarbe der Katek Gruppe und so präsentiert man sich ab sofort auch am Standort Memmingen. Auf Briefpapier, Visitenkarten und Homepage heißt es dann: „KATEK – Lead the Category“ und zusätzlich im Produktbereich Solar & Energie „Steca – A KATEK Brand“. „Wir haben bereits heute aus der Zugehörigkeit zur KATEK Gruppe stark profitiert“, erklärt Bader. Er freut sich über den positiven Trend, der in 2018 eingeleitet und in 2019 mit einem voraussichtlichen Umsatzwachstum von mehr als 20 Prozent fortgesetzt werden wird – trotz der allseits beschworenen Rezession.
Über Steca Elektronik GmbH
Steca Elektronik aus Memmingen in Bayern steht seit über 40 Jahren für Ideen und Innovationen als Elektronikdienstleister. Mit 750 Mitarbeitern und Werken in Memmingen und Bulgarien, ist die Steca Elektronik GmbH, als Solar- und Energie-Spezialist, Teil der Katek SE – führender Hersteller von elektronischen Baugruppen und Geräten. Der Verbund aus derzeit drei Unternehmen mit fünf Produktionsstandorten in Europa garantiert Sicherheit und Stabilität in wachsenden und zukunftsträchtigen Märkten. Die ins-gesamt 2.000 Mitarbeiter der Katek SE entwickeln, fertigen und vertreiben täglich kundenindividuelle und marktgerechte Lösun-gen, die begeistern.
Als Teil der Primepulse Gruppe verfügt die Katek SE über ein in-ternationales Netzwerk und eine solide Grundlage für strategisches Wachstum.  
Vier Fragen an Klauspeter Bader
Welche Veränderungen bringt die Zugehörigkeit zur Katek SE Gruppe für Steca ganz konkret?

Als Part der Katek Gruppe sind wir Teil des zweitgrößten deut-schen Elektronikdienstleisters. Wir sind ein erfolgreicher, investitionssicherer Partner, der auf Augenhöhe mit seinen Kunden steht - alles meist sehr erfolgreiche Firmen aus dem gehobenen Mittelstand. Im Katek „Schnellboot-Verbund“ ist Steca wirtschaftlich bestens aufgehoben, wir bleiben aber weiterhin so flexibel und wendig, wie unsere Stammkunden uns über die Jahre kennengelernt haben. Zudem gibt es weitere deutlich Vorteile von der Zugehörigkeit: Bei unserem hohen Materialanteil profitieren wir – und damit auch unsere Kunden – beispielsweise von den Synergien im Bereich Einkauf. Zudem sind wir über den „Schnellboot-Verbund“ in der Lage, Kunden und solchen, die es werden wollen, größere Projekte bei gleichzeitiger Risikominimierung anzubieten.

Wie stehen die Mitarbeiter an den zwei Standorten in Memmingen und Saedinenie (BG) zu den Veränderungen?

Auch wenn sich Belegschaft und Kunden an das ehemals rote Steca Logo gewöhnt hatten, bin ich der Überzeugung, die Leistung des Teams macht den Erfolg, nicht die Farbe des Logos. Ich bin stolz auf meine engagierten und hoch motivierten Kollegen, die auch mit strukturellen Veränderungen gekonnt umgehen. Als Unternehmen sind wir uns einig, dass ein erfolgreicher Firmenverbund seine Mittel nicht für die Pflege von einem halben Dutzend Marken rauswerfen sollte, sondern sich besser gezielt auf eine Marke fokussiert. Und das ist bei uns jetzt die blaue Dachmarke Katek.
Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit der einzelnen Gruppenmitglieder als eigenständige „Schnellboote“ im Verbund der Katek SE?

Wir setzen ganz klar auf den Synergie-Effekt: Steca steht für Kompetenz im Bereich Entwicklung und Produktion von „Leistungselektronik“ – hier helfen wir anderen Gruppenmitgliedern bei Bedarf gerne. Im Gegenzug nutzen wir die Spezialisierung der Kollegen in anderen Bereichen, was auch für alle Kunden ein Plus bedeutet. Das Geheimnis ist, dass wir miteinander reden, nicht übereinander! Das klappt hervorragend und macht den Erfolg der Gruppe aus. Wenn nicht der persönliche Vorteil im Vordergrund steht, sondern der Unternehmensnutzen potenziert sich die Leistung.

Als Geschäftsführer sind Sie verantwortlich für die Standorte Memmingen und Seadinenie (BG). Was sind Ihre persönlichen Ziele?

Den eingeschlagenen Kurs will ich mit unseren Leuten nachhaltig vorantreiben. Wir wissen, dass wir uns auf dem Erfolg der letzten zwei Jahre nicht ausruhen dürfen. Wir entwickeln uns jeden Tag weiter, nutzen konsequent unsere Standortvorteile und sind uns in einem Punkt sehr einig: Weiterhin ist der Kunde König – um ihn drehen sich unsere Optimierungs-Strategien. Ich sehe mit großer Zuversicht in die Zukunft. Wenn die Konjunktur mitspielt sind wir im starken Verbund der Katek Gruppe auf dem besten Wege, an allen Standorten Erfolgsgeschichte zu schreiben.

Weitere Informationen:
Steca Elektronik GmbH
Karola Sieger
Mammostraße 1
87700 Memmingen
www.steca.com
Fon 08331 8558-580
karola.sieger@steca.de Weitere Informationen

für Presse:
Alexandra Wagner-Simmer
Aemilian-Öttlinger-Straße 30
83543 Rott am Inn
Fon 08039 9076-39
alexandra@wagner-simmer.de
www.wagner-simmer.de
x
Username:
Vielen Dank, Ihre Anfrage wurde gesendet

Ihre Anfrage

* = Pflichtfelder
x

Produktvergleich

Noch nicht alle gewünschten Produkte in der Vergleichsliste?
Weitere Produkte hinzufügen

So geht's:
Öffnen Sie die gewünschte Produktgruppe und fügen Sie das Produkt über die Schaltfläche "+ Produkt vergleichen" dem Produktvergleich hinzu.